Volvo wieder in den schwarze Zahlen

7. Februar 2003, 11:09
posten

Schwedischer Premium-Hersteller musste 2002 leichten Umsatz-Rückgang hinnehmen

Stockholm - Der schwedische Autohersteller Volvo ist im vergangenen Jahr wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Nettogewinn betrug 1,39 Mrd. Kronen (151 Mio. Euro) nach einem Verlust von 1,47 Mrd. Kronen im Vorjahr, teilte das Unternehmen am Freitag in Stockholm mit. Der Umsatz ging 2002 um 1,9 Prozent auf 177,08 Mrd. Kronen zurück.

Auch im Schlussquartal wurden wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Quartalsgewinn lag bei 638 Mio. Kronen nach einem Minus von 487 Mio. Kronen 2001. Die Erlöse schrumpften um 5,7 Prozent auf 45,8 Mrd. Kronen. (APA/dpa)

Share if you care.