"Kitschig, langweilig, verkümmert"

8. September 2003, 22:29
6 Postings

Abrechnung der New York Times mit Daniel Libeskinds Entwurf für "Ground Zero" - Anti-Kampagnen im Internet wurden lanciert

New York - Starke Fronten bildeten sich für die beiden Entwürfe, die in die Letztauswahl im Wettbewerb zur Wiederbebauung des New Yorker "Ground Zero" gekommen sind. In der New York Times hatte Herbert Muschamp den Entwurf der Architektengruppe "Think" eines World Cultural Center als "Antwort auf Terror und Zerstörung, so wie Städte schon seit 4.000 Jahren antworten" gerühmt. Daniel Libeskinds Vorschlag, "Gardens of the World", nennt er im Vergleich "verkümmert".

"Platz des Lichtes" sei demagogisch

Libeskinds Idee eines "Platz des Lichtes", an dem am 11. September im Zeitraum der Anschläge kein Schatten fällt, und einer "Promenade der Helden" sei "einfach demagogisch". Dennoch spricht Muschamp Libeskind unanzweifelbare Popularität bei "vielen kulturell informierten New Yorkern" zu, und nennt dann dessen Projekt auch noch langweilig und das "erwartungsgemäß kitschige Resultat" einer "erstaunlich geschmacklosen Idee", nämlich ein großes Stück von Manhattan auf Dauer der "künstlerischen Repräsentation eines feindlichen Angriffes" zu widmen.

Diskussion lange nicht im Endstadium

Der Schein, dass die Diskussionen im Endstadium angelangt sind, trügt. Weder die Finanzierung noch die rechtliche Situation um die Nutzfläche ist genau geklärt. So hat der derzeitige Pächter Larry A. Silverstein mehr Einfluss gefordert, und sogar parallel zu der Auswahl der Lower Manhattan Development Corporation (LMDC) eigene Teams mit Vorschlägen beauftragt.

Online-Kampagnen gegen die finalen Entwürfe

Auch die Bevölkerung will noch mehr Einfluss haben, und so haben, wie der New Yorker "Newsday" feststellte, Internet-Kampagnen gegen die zwei Finalisten für "Ground Zero" begonnen. Der San Francisco Chronicle hatte online eine Umfrage erstellt, die mit 27 Prozent für den Entwurf von "Think" und mit 23 Prozent für Libeskind stimmt, wo die Hälfte der Leser jedoch die vorherigen Entwürfen noch einmal im Rennen wissen will. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Detail des Libeskind-Modells für "Ground Zero"

Share if you care.