"Prix Pantheon" für Georg Kreisler - Rekordpreis für Bonnard-Gemälde London - Amerikanische Lyriker gegen Krieg New York - Deutscher Bücherpreis für Härtling Frankfurt/Main

6. Februar 2003, 19:07
posten

Bonn - Der in Wien geborene Kabarettist, Liedermacher und Opernkomponist Georg Kreisler (80) hat den Bonner Prix Pantheon 2003 für Satire gewonnen. Kreisler sei "seit mehr als einem halben Jahrhundert unverdrossen Kleingeistern in Wort und Ton mit unübertroffener Klarsicht und Bissigkeit zu Leibe gerückt", hieß es in der Begründung der Jury. (dpa)


Rekordpreis für Bonnard-Gemälde London

- Bei einer Versteigerung impressionistischer und moderner Kunst des Londoner Auktionshauses Sotheby's erzielte mit dem Zuschlag von 6,49 Mio. Euro das Gemälde La Porte fenêtre des französischen Malers Pierre Bonnard (1867-1947) den Höchstpreis für ein Bild dieses Malers. Der Schätzpreis hatte bei 4,79 Millionen gelegen. (APA)


Amerikanische Lyriker gegen Krieg New York

- Immer mehr US-Lyriker äußern sich öffentlich gegen den Irakkurs ihrer Regierung. Auch Poeten, die unpolitisch seien, sollten sich mit Protestäußerungen nicht zurückhalten, erklärte Amerikas amtierender Dicherfürst (Poet Laureate), Billy Collins. Ähnlich äußerten sich mehrere frühere Inhaber des Ehrenamtes, das jeweils von der Library of Congress vergeben wird. Collins, seine Amtsvorgänger als Poet Laureate, Richard Wilbur, Stanley Kunitz und Rita Dove, sowie der Nobelpreisträger Derek Walcott und nahezu 40 weitere Lyriker hatten vergangenen Monat eine Antikriegspetition unterzeichnet. (APA)


Deutscher Bücherpreis für Härtling Frankfurt/Main

- Der deutsche Schriftsteller Peter Härtling erhält den Deutschen Bücherpreis 2003 für sein Lebenswerk. Er ist damit nach Christa Wolf der zweite Träger dieser Auszeichnung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Leipziger Messe. (dpa)

Share if you care.