Neues Netzwerk will Medien in Europa besser verknüpfen

6. Februar 2003, 18:17
posten

Mehrsprachiges Online-Portal und Internet-Radio geplant

Ein neues Netzwerk "Europäische Kommunikation" will den Austausch zwischen den Medien in Europa verbessern. Eines der ersten Ziele des Projekts, das am Donnerstag in Frankfurt von eine Gruppe von Journalisten aus der Taufe gehoben wurde, ist ein mehrsprachiges Online-Portal. Mittelfristig ist an den Aufbau eines Internet-Radios gedacht, an dem sich Journalisten aus ganz Europa beteiligen können. Zu den weiteren Vorhaben gehört die Ausbildung von Journalisten. Insbesondere in Osteuropa will das Netzwerk die Medien im Kampf für eine freie Presse unterstützen.

Der Vertreter der EU-Kommission in Deutschland, Axel Bunz, sieht in der Initiative einen "besonders guten Ansatz", die politische Öffentlichkeit in Europa zu stärken. Nur mit einem "europäischen Bürgerbewusstsein" könnten die politischen Institutionen effektiv kontrolliert werden. Dies sei für deren Legitimität unverzichtbar, sagte Bunz.

Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) verlangte von den Medien mehr Berichte über die Europäisierung der Kommunalpolitik. Rund 80 Prozent der Entscheidungen der Kommunen seien inzwischen durch die EU-Politik beeinflusst oder vorgegeben.(APA)

Share if you care.