Ausschließlich Frauen betroffen

6. Februar 2003, 18:18
posten

Statt vierzig nun dreißig Kündigungen im Klagenfurter Elisabethinen-Spital

Klagenfurt - Von den von der Geschäftsführung des Klagenfurter Elisabethinen Spitals vor Weihnachten beim AMS angemeldeten 40 Kündigungen werden 30 umgesetzt. "Ich wurde heute informiert, dass 30 Frauen gekündigt werden", teilte Betriebsrätin Regina Kuncic am Donnerstag mit. Die Wäscherei werde zur Gänze geschlossen, im Reinigungsdienst und in der Küche Hilfskräfte abgebaut.

Besondere Empörung über die Geschäftsführung herrscht deshalb, weil diese vor Weihnachten Betroffene aufgefordert haben, sich für Umschulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zu melden. "Zehn Frauen haben sich daraufhin gemeldet", sagte Kuncic, "ihnen wurde jetzt mitgeteilt, dass sich das Spital nicht an den Kosten beteiligen werde." Deshalb werde es auch nicht zu diesen im Rahmen des Sozialplanes vorgesehenen Maßnahmen kommen. (APA)

Share if you care.