"Pjöngjang isoliert sich mit Drohungen"

6. Februar 2003, 21:41
6 Postings

USA seien für "alle Eventualitäten" im Fall Nordkorea gerüstet

Washington - Im Streit um das nordkoreanische Atomprogramm sind die Vereinigten Staaten für "alle Eventualitäten" gerüstet. Nordkoreas Drohung mit einem möglichen Präventivschlag gegen die USA isoliere das Regime in Pjöngjang weiter international, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Ari Fleischer, am Donnerstag. Fleischer spielte gleichzeitig die nordkoreanischen Drohungen herunter. "Wir haben schon viel von Nordkorea gehört", sagte er vor Journalisten.

Nordkorea hatte den USA im Streit um sein Atomprogramm einem Zeitungsbericht zufolge mit einem Präventivschlag gedroht. "Die USA sagen, wir sind nach dem Irak als nächste dran", zitierte die britische Zeitung "Guardian" am Donnerstag auf ihrer Website Ri Pyong Gap, einen führenden Vertreter des nordkoreanischen Außenministeriums. "Aber wir haben unsere eigenen Gegenmaßnahmen. Präventivangriffe sind nicht das alleinige Recht der USA", sagte Ri dem Blatt zufolge am Vortag. Damit ging Ri deutlich über die bisherige Position des kommunistischen Landes hinaus. (APA/Reuters)

Share if you care.