"Entdecken von Veränderungen im Gewebe nicht dem Zufall überlassen"

19. August 2008, 12:59
posten

Im Kärntner Frauengesundheitszentrum finden Informationsabende unter dem Motto "Meine Brust - selbst sicher tasten" statt

Das Frauengesundheitszentrum Kärnten will Frauen bewusst machen, dass sie selbst einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der eigenen Gesundheit leisten können, in dem sie rechtzeitig vorsorgen und die Möglichkeiten der Früherkennung nutzen. Deshalb startet es Informationsabende für Frauen, damit Veränderungen an der Brust frühzeitig wahrgenommen werden.

"80 Prozent der an Brustkrebs erkrankten Frauen, entdecken die Veränderungen an ihrer Brust selbst, meist zufällig beim Duschen, Eincremen oder Sex. Die eigene Gesundheit darf aber nicht dem Zufall überlassen werden", appelliert Regina Steinhauser vom FGZ.

Die eigene Brust kennen

Als Vortragende an den Infoabenden konnte die renommierte Villacher Chirurgin, Dr.in Ilse Triebnig gewonnen werden, die schon seit Jahren eine onkologische Schwerpunktpraxis in Villach betreibt. "Je besser Frauen ihre Brust kennen weil sie sie regelmäßig abtasten, desto schneller werden sie bei Veränderungen ihren Arzt oder ihre Ärztin aufsuchen," betont die im Kampf gegen Krebs äußerst engagierte Ärztin die Bedeutung der Selbstuntersuchung.

Berührungsängste abbauen

Beim Informationsabend können Frauen jeden Alters die Selbstuntersuchung der Brust anhand eines Silikonmodells erlernen. Ergänzt wird der Abend von Dr.in Triebnig mit Wissenswertem rund um gutartige und bösartige Veränderungen der Brust. (red)

"Meine Brust - selbst sicher tasten" – Infoabende für Frauen im FGZ Kärnten

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Unkostenbeitrag von EUR 5,50 kann vor Ort eingezahlt werden.

Link

FGZ Kärnten, Völkendorfer Straße 23, Villach; Tel.: 04242 – 53 0 55

 

Share if you care.