Ausgewechselt: Wir bewegen uns!

7. April 2008, 15:04
299 Postings

Der diesjährige Frauentag verdient besondere Beachtung, schließlich ist es der 100. - dieStandard.at tut das auf ihre Art - eine Nachlese

dieStandard.at berichtet: "Gewalt ist Männersache" - "Mehrheit der Betroffenen weiblich" - "Einkommensschere schließt sich kaum" - "Kaum Frauen unter SpitzenverdienerInnen" - "Haushalt und Kinder Frauensache" - "Frauen in aller Welt fordern Gleichberechtigung" ...

Der 100. Internationale Frauentag ist unser persönlicher 8. Geburtstag. Seit dem Jahr 2000 beobachten und kommentieren wir gesellschaftspolitische Entwicklungen mit diesem unbequemen (von mancher Seite auch oft verunglimpft als so unnötig wie ein Hühner-) Auge auf die weibliche Hälfte der Menschheit.

Aus dieser Erfahrung heraus halten wir fest: Die Schlagzeilen gleichen sich alljährlich. Weil sich in Sachen Gleichberechtigung so wenig bewegt.

Wir wollen uns - und vielleicht etwas - am heutigen Frauentag aber draußen bewegen, nicht nur unsere sonst so überstrapazierten Fingerlein.

Picken Sie sich also Ihre Lieblingsschlagzeile aus dem dieStandard.at-Archiv heraus, Sie finden - leider - viele nach wie vor aktuelle Daten und Fakten. Frau sieht sich vielleicht - und bewegt Euch weiter!

Einen tollen 8. März wünscht die (red).

Und nicht vergessen: "Emanzipation der Frau heißt die vollständige Veränderung ihrer sozialen Stellung von Grund aus, eine Revolution ihrer Rolle im Wirtschaftsleben." (Clara Zetkin)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.