Antonio Banderas hat Heimweh nach Spanien

6. Februar 2003, 13:00
posten

"Wären da nicht die Kinder und Melanie - ich wär schon lange wieder weg von Hollywood..."

Hamburg - Hollywoods Latinlover Antonio Banderas fühlt sich in seiner Wahlheimat Los Angeles offenbar nicht besonders wohl. "Wären da nicht die Kinder und Melanie - ich wär schon lange wieder weg von Hollywood...", erklärte der gebürtige Spanier der Hamburger Zeitschrift "Gala". "Manchmal vermisse ich Spanien sehr", fügte der Schauspieler hinzu. Er vermisse das Leben auf der Straße, das in Spanien üblich sei.

"Jeder kennt jeden. Es ist dort alles persönlicher und familiärer", klagte der Schauspieler. Er vermisse auch das Essen und die Kultur. "Und in Spanien geht es in vielen Bereichen liberaler zu als in den USA." Los Angeles sei ein hartes Pflaster: "Ständig fährt man allein in seinem Auto durch die Gegend, die Menschen kommunizieren nicht besonders viel." (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.