Schwarz-grüne Sondierung in Endphase

6. Februar 2003, 12:14
15 Postings

Van der Bellen: "Ich rechne mit gar nix" - Schüssel werde sich mit Einladung noch einige Tage Zeit lassen, vermutet ÖVP-Spitze

Wien - ÖVP und Grüne beenden heute ihre Sondierungsphase zur Regierungsbildung. Seit kurz nach elf Uhr tagen die Delegationen der beiden Parteien zum insgesamt vierten Mal in großer Runde. Nach dem gestrigen Beschluss der Grünen, für Regierungsverhandlungen zur Verfügung zu stehen, wird mit Spannung erwartet, ob die Volkspartei bereits am Donnerstag eine entsprechende Einladung ausspricht. Wie im Vorfeld aus der ÖVP-Spitze zu hören war, dürfte sich Parteichef Wolfgang Schüssel allerdings noch einige Tage Zeit lassen.

Inhaltliche Stellungnahmen vor der Sitzung im Parlament blieben jedenfalls aus: "Ich rechne mit gar nix", meinte der Grüne Bundessprecher Alexander Van der Bellen. Auf die Frage, ob er gerne Vizekanzler werden möchte, antwortete Van der Bellen mit einem "Geh" und breitem Grinsen. Die ÖVP wollte sich unmittelbar vor der Besprechung nicht mehr äußern. Aber schon davor hatten diverse Verhandler es begrüßt, dass die Grünen zu Regierungsverhandlungen bereit seien und bei aller Skepsis auch keine Bedingungen gestellt hätten.

Ein prominenter Grüner Verhandler fehlt heute übrigens. Den stellvertretenden Klubchef Karl Öllinger hat nach Auskunft der Partei über Nacht eine Grippe erwischt. Gestern war er dem Vernehmen nach der einzige Spitzenrepräsentant der Grünen, der sich gegen Verhandlungen mit der ÖVP ausgesprochen hatte. (APA)

  • Schwarzer Kaffee und grüne Äpfel beim Sondierungsgespräch am Donnerstag
    foto: standard/cremer

    Schwarzer Kaffee und grüne Äpfel beim Sondierungsgespräch am Donnerstag

Share if you care.