Tirol: Großbrand an der Zugspitzbahn

6. Februar 2003, 19:34
posten

Talstation niedergebrannt - keine Verletzten - durch die Hitze riss das Tragseil der Bahn

Ehrwald - Die Talstation der Tiroler Zugspitzbahn in Ehrwald wurde Donnerstagfrüh von einem Großbrand zerstört. Schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde auch die Seilbahnanlage selbst.

Personen kamen nicht zu Schaden.Gemeldet wurde der Brand um 7.24 Uhr, wobei Augenzeugen davon berichten, der Brand sei in den Büroräumen im Obergeschoß ausgebrochen. Über die Brandursache gab es vorerst nicht einmal Vermutungen. An den Löscharbeiten beteiligten sich 100 Mann der Feuerwehren von sieben umliegenden Gemeinden.

Zug- und Tragseil sind unter der Hitzeeinwirkung gerissen

Durch den Brand ist die in der Talstation stehende Gondel ausgebrannt, Zug- und Tragseil sind unter der Hitzeeinwirkung gerissen.Monatelange Sperre Die Gondelbahn auf die Zugspitze wurde 1926 in Betrieb genommen und 1991 komplett erneuert. Franz Dengg, Geschäftsführer der Tiroler Zugspitzbahn, geht davon aus, dass es mehrere Monate bis zur Wiederaufnahme des Betriebes dauern wird, eine Schadensschätzung sei vorerst auch nicht annähernd möglich.Die Tiroler Zugspitzbahn ist sommers wie winters ein beliebtes Ausflugsziel.

Zubringers zum Skigebiet auf dem Gletscher

Skitouristisch spielt die Bahn die Rolle eines Zubringers zum Skigebiet auf dem Gletscher des Zugspitzplatt. Eine Talabfahrt nach Ehrwald gibt es nicht. Von Garmisch ist Deutschlands höchster Berg per Zahnradbahn erschlossen.Wegen der großen Neuschneemengen, deshalb nötiger Lawinensprengungen, schlechten Wetters und Vereisungen bei einer Stütze hatte die Tiroler Zugspitzbahn ihren Betrieb vor einigen Tagen eingestellt. (hs, DER STANDARD Printausgabe 7.2.2003)

Share if you care.