MGM profitiert von James Bond

5. Februar 2003, 16:59
posten

Santa Monica - Sondererträge und der neue James-Bond-Film "Stirb an einem anderen Tag" haben dem US-Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) im vierten Quartal 2002 ein kräftiges Umsatz- und Gewinnplus beschert. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern allerdings mit Verlusten. Nach Steuern verbuchte MGM im abgelaufenen Quartal einen Gewinn von 58,7 Mio. Dollar (53,8 Mio. Euro) oder 24 Cent je Aktie, nach 39,1 Mio. Dollar (16 Cent je Aktie) im Vorjahresquartal, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz stieg um 65 Prozent auf 620,9 Mio. Dollar. Der neue James-Bond-Film mit Pierce Brosnan hatte allein in den USA und Kanada 160 Mio. Dollar eingespielt, weltweit 375 Mio. Dollar. (APA/Reuters)

Link

MGM

Share if you care.