Russland und Pakistan beenden alte Feindschaft

5. Februar 2003, 15:59
posten

Kampf gegen Terrorismus und Afghanistan dominieren Gespräche Putin-Musharraf

Moskau - Russland und Pakistan haben ihre einstige Feindschaft aus Sowjet-Tagen beendet. Beim ersten Besuch eines pakistanischen Staatschefs in Moskau seit 33 Jahren vereinbarten Militärmachthaber Pervez Musharraf und Präsident Wladimir Putin zugleich einen Ausbau der beiderseitigen Beziehungen. Nach dem Treffen im Kreml rief der russische Präsident Pakistan und Indien am Mittwoch vor der Presse auf, ihren Dialog wieder aufzunehmen. Bei dem Gespräch ging es auch um die Bekämpfung des Terrorismus und die Lage in Afghanistan.

"Ihr Besuch ermöglicht es, die Anstrengungen auf der internationalen Ebene zum Kampf gegen den Terrorismus besser zu koordinieren", sagte Putin bei dem Gespräch. General Musharraf erklärte, er wolle nicht nur "eine neue Seite, sondern ein ganz neues Buch der bilateralen Beziehungen schreiben mit Putin als Ko-Autor". Russland und zuvor die Sowjetunion galten stets als enge Verbündete von Pakistans Gegenspieler Indien. Pakistan lieferte auch Geld und Waffen der USA an die Mudschahedin in Afghanistan, die 1989 die sowjetische Besatzung vertrieben.

Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen

Nach Kreml-Angaben wollte Putin seinen Gast darauf festlegen, Terroristen keinen Unterschlupf in Pakistan zu gewähren. Nach indischer Darstellung dringen immer wieder islamistische Freischärler aus Pakistan zu Anschlägen in die umkämpfte Region Kaschmir ein. Der pakistanische Ministerpräsident Mir Zafarullah Khan Jamali forderte am Mittwoch die UNO auf, ein bereits 1954 beschlossenes Referendum über die Zukunft von Kaschmir endlich durchzusetzen. Putin hatte in der letzten Kaschmir-Krise im Sommer 2002 erstmals versucht, zwischen den beiden asiatischen Atommächten zu vermitteln.

Putin und Musharraf sprachen sich für einen Ausbau der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen aus, deren Volumen zuletzt nur 83 Millionen US-Dollar (76 Millionen Euro) ausmachte. Dagegen setzen Russland und Indien jährlich etwa zwei Milliarden Dollar um, einen Großteil davon mit Rüstungsgütern. Russische Kampfjets Suchoi-30MKI wurden am Mittwoch auf dem Flugzeugsalon in Bangalore in Südindien gezeigt. Pakistan hat eine große Partie von Panzern in der Ukraine gekauft. (APA/dpa)

Share if you care.