Verkauf von Vivendi-Softwaresparte an Thomson Multimedia finalisiert

5. Februar 2003, 15:04
posten

Kaufpreis für Canal Plus Technologies betrug 190 Millionen Euro

Der französische Mischkonzern Vivendi Universal SA hat am Mittwoch den Abschluss der Veräußerung seiner 89-prozentigen Beteiligung an Canal Plus Technologies angekündigt. Käufer ist der Elektronikkonzern Thomson Multimedia (TMM), der nach den Angaben 190 Mio. Euro für den Betrieb ausgab. Laut Vivendi wurden 169 Mio. Euro bereits gezahlt. Die Transaktion war im vergangenen September angekündigt worden, musste vor dem Abschluss noch von den Kartellbehörden überprüft werden.

Verschlüsselungssoftware

Canal Plus Technologies ist einer der internationalen Marktführer im Bereich der Verschlüsselungssoftware für das interaktive Fernsehen. Seine EDV-Programme statten weltweit mehr als 14 Millionen Fernseh-Set-Top-Boxen aus. Canal Plus Technologies beschäftigt 562 Lohnempfänger in Frankreich, 48 in den USA, 27 in Großbritannien und sieben in China.

Der Verkauf von Canal Plus Technologies an TMM fügt sich in den Rahmen eines Sanierungsplans, den Vivendi Universal beschlossen hat, um einen Konkurs zu vermeiden. Geplant ist auch der Verkauf von Vivendi Universal Publishing (VUP), dem Medienpol des französischen Konzerns. Die 16 Magazine der Gruppe Ecxpress-Expansion-Etudiant wurden bereits für 200 Mio. Euro an die Gruppe Hersant (Le Figaro) verkauft. Insgesamt will Vivendi Universal Aktiva im Wert von 10. Mrd. Euro veräußern.(APA)

Share if you care.