EU Gelder für Frauen-Mentoring

7. Februar 2003, 16:42
posten

Interreg Projekt MAP soll in Tirol Mentoring als Instrument der Personalentwicklung verbreiten

Mit einer Auftaktveranstaltung in Salzburg startete Ende Jänner das grenzübergreifende Projekt "MAP – Mentoring als Personalentwicklung".

Den Rahmen für MAP bietet in den nächsten 2 Jahren das EU Programm INTERREG, die Kofinanzierung zu den EU-Mitteln kommt vom Ministerium für Wirtschaft und Arbeit. Die Zusammenarbeit der beteiligten Regionen in Tirol, Salzburg, Oberösterreich und Bayern zielt darauf ab, Mentoring großflächig als Instrument der Personalentwicklung zu verbreiten. In Tirol wird Mentoring in Unternehmen und Betrieben implementiert und ein Schwerpunkt dabei auf die IT-Branche gelegt. Zielgruppe sind Frauen mit Führungspotenzial.

"Auch in den neuen Berufen der Informationsgesellschaft ist nur ein Bruchteil von Entscheidungspositionen in der Hand von Frauen", begrüßte Stögerer-Schwarz, Leiterin des Frauenreferates des Amts der Tiroler Landesregierung, die Initiative. "Es werden dadurch nicht nur Frauen unterstützt. Gerade für die regionale Wirtschaft bedeutet Mentoring eine nachhaltige Stärkung der Humanressourcen!" (red)

Weitere Informationen und Kontakt: Mentoring Plattform, Mag.a Sabine Rehbichler

Link

www.mentoring-plattform.at

  • Artikelbild
    foto: photodisc
Share if you care.