Soulseek vorerst abgeschalten

5. Februar 2003, 13:59
17 Postings

Tauschbörse angeblich durch einstweilige Verfügung zum Herunterfahren der Server gezwungen - Noch kein offizielles Statement

Die vor allem bei Fans von Musik abseits des Mainstreams beliebte Tauschbörse Soulseek funktioniert momentan nicht mehr. In einem auf einem deutschen Soulseek-Forum getätigten Posting beahauptet jemand, der sich als der Programmierer der Software, Nir Arbel, ausgibt, dass er durch eine gerichtliche Verfügung der Recording Industry Association of America (RIAA) gezwungen wurde, die Indexserver sowie die Webseite des Projekts vom Netz zu nehmen.

Unklarheiten

Weiter heißt es, dass er aber noch nicht völlig klein beigeben wolle, sondern die Server an einem anderen Teil der Welt aufstellen möchte, an dem die RIAA weniger Einfluss besitzt. Dies wird allerdings laut der Nachricht kaum in näherer Zukunft passieren. Nicht ganz geklärt ist jedoch die Authentizität des Schreibens, eine "offizielle" Stellungnahme gibt es bisher noch nicht. Zusätzliche Zweifel an der Nachricht kommen auch dadurch auf, dass auf einer anderen Soulseek-Fanseite ein weiteres Posting von Arbel zitiert wird, in dem er nur von einem kurzfristigen Ausfall aufgrund eines Serverwechsels spricht.

Zukunft

Fraglich bleibt, wie viel dies langfristig hilft, denn prinzipiell ist Soulseek durch seine veraltete P2P-Technologie – Verwendung eines zentralen Servers – leichter angreifbar als dezentrale Systeme wie zum Beispiel Overnet. (red)

Share if you care.