Aserbaidschan: 17 Verletzte bei Polizeieinsatz

5. Februar 2003, 11:08
posten

Acht Festnahmen in Dorf in der Nähe von Baku - Bewohner protestieren seit über zwei Jahren gegen schlechte soziale Lage und Politik der Regierung

Baku - In Aserbaidschan sind bei einem Polizeieinsatz gegen Dauerproteste in einem Dorf am Mittwoch 17 Menschen verletzt und acht weitere festgenommen worden. Die etwa 8000 Bewohner des Dorfes Nardaran, 20 Kilometer von der Hauptstadt Baku entfernt, protestieren in einem Zeltlager seit mehr als zwei Jahren gegen ihre schlechte soziale Lage und die Politik der Regierung. Sieben Menschen seien bei dem Polizeieinsatz in der Nacht auf Mittwoch schwer verwundet worden, berichtete der Fernsehsender ANS in Baku.

Im vergangenen September hatte die Polizei bei einem Einsatz in Nardaran einen Mann erschossen. Die Regierung der früheren Sowjetrepublik vermutet hinter dem Protest weniger soziale Gründe als einen wachsenden fundamentalistischen Einfluss aus dem schiitischen Nachbarland Iran. In Nardaran ist in den letzten Jahren die größte Moschee im Kaukasus gebaut worden, ohne dass die Herkunft der Mittel klar wäre.(APA/dpa)

Share if you care.