Homosexuelle appellieren an Grüne

5. Februar 2003, 09:40
41 Postings

HOSI: Homosexuellen-Anliegen nicht auf dem "Altar der Regierungsbeteiligung" opfern

Wien - Die Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien hat die Grünen am Mittwoch aufgefordert, im Fall einer Regierungsbeteiligung nicht auf die Anliegen der Homosexuellen zu vergessen. In einem Brief an den Erweiterten Bundesvorstand der Grünen schreiben die HOSI-Wien Obleute Helga Pankratz und Christian Högl, "zentrale Forderungen" der Grünen im Wahlkampf dürften nicht auf dem "Alter einer allfälligen Regierungsbeteiligung" geopfert werden.

Zumindest fordern Pankratz und Högl die Einführung der "Eingetragenen PartnerInnenschaft nach nordischem Vorbild" und eine offizielle Entschuldigung bei allen auf Grund strafrechtlicher Sonderbestimmungen verfolgten Homosexuellen. "Dazu gehört auch die Aufnahme wegen ihrer sexuellen Orientierung Verfolgter des NS-Regimes ins Opferfürsorgegesetz", so Pankratz. "Wenn die ÖVP nicht einmal bei solchen 'Nebensächlichkeiten' bereit ist, sich ein paar Millimeter zu bewegen, dann fehlt für eine schwarz-grüne Zusammenarbeit ohnehin jegliche Basis." (APA)

Share if you care.