Chavez feierte seinen gescheiterten Putschversuch von 1992

5. Februar 2003, 13:40
posten

"Großartiger Prozess der Transformation" begann mit 80 zivilen Opfern

Caracas - Der venezolanische Präsident Hugo Chavez hat den Jahrestag seines Putschversuchs von 1992 gefeiert. Chavez erklärte den 4. Februar zu einem Feiertag, nach dem Ende des Generalstreiks erschienen die meisten Menschen am Dienstag aber trotzdem an ihrer Arbeitsstelle. Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen kamen bei dem Putschversuch unter Führung des damaligen Militärkommandeurs Chavez 17 Soldaten und mehr als 80 Zivilisten ums Leben.

Der Putschversuch gegen Präsident Carlos Andres scheiterte, Chavez wurde für zwei Jahre inhaftiert. Nach seiner Freilassung reiste er durch das Land, um Anhänger für seine politischen Pläne hinter sich zu bringen. Er wurde 1998 zum Präsidenten gewählt. Mit dem Putschversuch habe ein "großartiger Prozess der Transformation" begonnen, sagte Chavez. Seine Gegner werfen Chavez unter anderem vor, dass die derzeitige Regierung die Opfer des Aufstandes vergessen habe. (APA/AP)

  • Artikelbild
    foto: epa/afpi/alexander navea
Share if you care.