Handy als Spielkonsole

6. Februar 2003, 11:26
3 Postings

Nokia stellt N-Gage vor - Spielen über über das Mobilfunknetz oder Bluetooth

Der finnische Handyherstelle Nokia will den Erfolg für sein Terminal N-Gage durch umfassende Kooperationen mit Spieleproduzenten und Mobilfunkbetreibern sicherstellen. Bei der offiziellen Präsentation der Kombination aus Spielkonsole und MMS-Handy am Mittwochabend in London gab das Unternehmen die Zusammenarbeit mit T-Mobile sowie den Spieleproduzenten Activision, Eidos Interactive, Taito und THQ Wireless bekannt. Nokia hat bereits im November eine Partnerschaft mit Sega angekündigt.

Spielen über über das Mobilfunknetz oder Bluetooth

N-Gage ermöglicht interaktive Spiele mit mehreren Spielern über das Mobilfunknetz oder Bluetooth. Damit wird es für die Mobilfunkanbieter möglich, neue Mehrwertdienste anzubieten. "Noch größer kann das Spielerlebnis werden, wenn Netzbetreiber und Diensteanbieter das Angebot um speziell auf die Spielepalette abgestimmte mobile Mehrwertdienste wie herunterladbare Spiele-Levels, Zusatzfunktionen und Spielcharaktere oder durch das Bereitstellen von Online Games und Communities erweitern", erklärte Anssi Vanjoki, Executive Vice President, Nokia Mobile Phones.

Game-Deck

Zusammen mit T-Mobile will Nokia integrierte Services für sein Game-Deck entwickeln. So sollen vor allem das Herunterladen von Spielen über das Netz erleichtert und Zusatzdienste angeboten werden.

Technisches

Das N-Gage Spieleterminal ist gleichzeitig ein Triband-Handy mit integriertem MP3-Player und UKW-Radio. Das Gerät verfügt über ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 176 x 208 Pixeln sowie einem Steckplatz für MultiMediaCards und eine USB-Schnittstelle. Die Konsole basiert auf Symbian OS und der Series-60-Softwareplattform von Nokia. Zusätzlich hat der finnische Hersteller einen XHTML-Browser und seinen Audio Manager zum Verwalten von Musikdateien in das Gerät integriert. Die Bedienung erfolgt über einen 8-Weg-Steuerknopf. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.