Neuschnee sorgte in Kärnten für Unfälle

4. Februar 2003, 19:32
posten

Auch in der Obersteiermark kam es zu Serienunfällen

Klagenfurt/Graz - Heftige Schneefälle hatten am Dienstag in Kärnten zu starken Verkehrsbehinderungen geführt, bis zum Abend entspannte sich die Situation nach Angaben der Verkehrsgendarmerie aber. Allerdings ereignete sich am Nachmittag ein Lkw-Unfall auf der Tauernautobahn, der eine Teilsperre der A 10 nach sich zog. Bei einer Frontalkollision auf einer Landesstraße wurde ein Pensionist schwer verletzt.

Knapp vor 16.00 Uhr verlor ein Lkw-Fahrer auf der Höhe von Mauthbrücken (Bezirk Villach-Land) die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Lkw geriet ins Schleudern und durchbrach die Mittelleitschiene. Der Fahrer blieb unverletzt, auf der A 10 war in beide Richtungen jedoch nur noch eine Spur befahrbar, was zu erheblichen Stauungen führte. Die Bergungsarbeiten würden voraussichtlich bis Mitternacht dauern, hieß es am Abend.

Schleudern auf schneeglatter Bahn

Auf der Miegerer Landesstraße bei Gurnitz (Bezirk Klagenfurt Land) geriet am Dienstagnachmittag eine 34-jährige Hausfrau aus Grafenstein auf der schneeglatten Straße mit ihrem Auto ins Schleudern. Dabei geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Pkw eines 63-jährigen Pensionisten aus Klagenfurt-Viktring. Der Mann erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, er wurde ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht.

Ansonsten gab es massenhaft Kollisionen, die jedoch größtenteils nur Blechschäden verursachten. Viele Verkehrsverbindungen im Großraum Klagenfurt glichen auch in den Abendstunden eher Schneewüsten als Bundesstraßen, obwohl die Räumfahrzeuge ununterbrochen im Einsatz waren.

Obersteiermark: Serienunfälle auf Schneeglätte

Zu Serienunfällen ist es am Dienstag Nachmittag bei winterlichen Straßenbedingungen in der Obersteiermark gekommen: Bei der Ausfahrt aus dem Massenbergtunnel (S 6) in Leoben kollidierten vier Pkw und ein Lkw, drei Autos waren bei einem Unfall im Bezirk Judenburg beteiligt. Wie die Gendarmerie mitteilte, hat es bei diesem Unfall auf der Bundesstraße in Kathal zwischen Obdach und Weißkirchen ein Todesopfer gegeben. Sechs Personen wurden verletzt.

Bei beiden Unfällen spielte Schnee- bzw. Eisglätte eine Rolle. Bei dem Unfall vor dem Massenbergtunnel wurden vier Personen verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Crash auf der Bundesstraße zwischen Obdach und Weißkirchen im Bezirk Judenburg erlitten laut Gendarmerie mindestens sieben Personen Verletzungen. (APA)

Share if you care.