Mittelweg gefunden, Mittelstürmer gesucht

6. Februar 2003, 16:34
posten

Eishockeyteamchef Pöck vertraut bei der Euro-Challenge einer jungen Mannschaft

Villach – "Gewinnen wollen wir immer", sagt Eishockey- Teamchef Herbert Pöck, "aber in Villach geht’s um mehr." Darum, junge Cracks einzubauen. Darum, starke Linien zu formen. Darum, eine Mannschaft für die WM zu finden. Letztlich auch darum, sich nicht zu sehr in die Karten schauen zu lassen. Schließlich wird man den Slowenen nicht nur am Samstag in Villach, sondern auch bei der WM in Helsinki (Ende April) begegnen.

Der Klassenerhalt wäre schon insofern wichtig, als die WM 2005 in Österreich (Wien, Innsbruck) stattfindet und es der Eishockey-Begeisterung schaden würde, wenn das Team just die Saison davor in der B-Gruppe verbringt. Momentan lebt die Begeisterung. Die Liga verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr einen 30-prozentigen Zuseherzuwachs, es wird mit 550.000 Besuchern am Saisonende gerechnet, das ist ein bisserl relativ, schließlich kommen viele Fans öfter als einmal.

Teamchef Pöck lobt die Meisterschaft, die Talenten auf die Sprünge geholfen hat und damit auch dem U-20-Team, das kürzlich souverän in die Elite aufstieg. Drei oder vier der Youngsters dürfen am Wochenende beim A-Team reinschnuppern, in dem Cracks wie Martin Hohenberger (26), Matthias Trattnig (23), Christoph Brandner (27) und Dieter Kalt (28) bereits Routiniers sind. Pöck spricht von einem Mittelweg, den er geht – "zwischen Unbekümmertheit und Erfahrung".

Vielleicht lassen sich ältere Herrschaften wie Andi Puschnig, Christian Perthaler, Dominic Lavoie oder Simon Wheeldon, die ihre Teamkarriere eigentlich schon beendet haben, für die WM noch einmal breitschlagen. Teamchef Pöck könnte vor allem den einen oder anderen Mittelstürmer gut brauchen. Diesbezüglich wird er auch in Villach einige neue Varianten ausprobieren – ohne freilich eines zu vergessen. "Dass wir immer gewinnen wollen." (fri)

(DER STANDARD, PRINTAUSGABE 5.2. 2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eishockey-Teamchef Herbert Pöck hat ein Team für Villach, sucht ein Team für Hesinki.

Share if you care.