Telekom muss freischalten

4. Februar 2003, 18:56
posten

Telefonapparat ist für Konkurrenz zu öffnen

Wien – Die Telekom Austria (TA) darf das von ihr beworbene und verkaufte Siemens- Schnurlostelefon der Marke „Flexitel FT 400“ weiterhin verkaufen. Allerdings muss sie den Käufern künftig eine Anleitung zum Entsperren mitliefern, teilte der Telekomregulator am Dienstag mit.

Damit wird sichergestellt, dass TA-Kunden künftig über Einwahlnummern (z. B. 1005 für Tele2 oder 1002 für UTA) bei TA-Konkurrenten telefonieren können. Bisher war das Telefonieren über alternative Netze mit dem Schnurlostelefon nur technisch versierten Personen möglich. Zurückgewiesen hat das Kartellgericht den Verdacht, die TA habe ihre Marktmacht missbraucht. (dap, DER STANDARD, Printausgabe 5.2.2003)

Share if you care.