Norwegischer Internet-Handel seit 2000 verdoppelt

4. Februar 2003, 18:03
posten

Internet-Banking am beliebtesten

Der Einkauf per Internet breitet sich in Norwegen kräftig und schnell aus. Nach einer am Dienstag von der Zeitung "Aftenposten" veröffentlichten Untersuchung des MMI-Institutes gaben im vergangenen Jahr 1,7 Mio. Computernutzer beim Handel im Internet 18 Mrd. Kronen (2,4 Mrd Euro) aus. Der Umfang des Handels hat sich damit seit dem Jahr 2000 mit 8,6 Mrd. Kronen mehr als verdoppelt.

Deutlich am stärksten wird in dem skandinavischen Land die Möglichkeit zur Erledigung von Bankgeschäften am PC genutzt. 20,7 Prozent aller mit Geld verbundenen Internet-Transaktionen wurden beim Online-Banking getätigt. An zweiter Stelle lag der Kauf von Flugtickets mit einem Anteil von 13,1 Prozent.

Sprecher der führenden Internet-Händler erklärten, dass zunehmend auch Altersgruppen außerhalb der bisher dominierenden Gruppe zwischen 20 und 35 Jahren über das Internet Einkäufe tätigten. Man erwarte für die kommenden Jahre ein weiter kräftig anhaltendes, aber kein explosives Wachstumstempo. Vor allem kleinere Internet-Anbieter seien inzwischen in die Gewinnzone gekommen. (APA)

Share if you care.