Michael Jackson: Schon mit vielen Kindern im Bett geschlafen

4. Februar 2003, 14:02
posten

Dies sei "bezaubernd" und "süß" - Tiefe Einblicke in sein Privatleben - Leihmutter trug jüngsten Sohn aus

Der amerikanische Popsänger Michael Jackson hat einem britischen Journalisten einen tiefen Einblick in sein Leben gewährt. Der "King of Pop" sagte in der TV-Sendung am Montagabend, er habe schon mit vielen Kindern in einem Bett geschlafen.

Er tue dies gerne, dies sei "bezaubernd" und "süß". Er habe dabei jedoch keine sexuellen Hintergedanken. Außerdem sagte Jackson, sein jüngster Sohn sei von einer Leihmutter ausgetragen worden.

"Living With Michael Jackson"

In der 90-minütigen Dokumentation "Living With Michael Jackson" präsentierte der 44-Jährige seine drei Kinder vor den Kameras, ihre Gesichter blieben allerdings verhüllt. "Ich habe eine Leihmutter verwendet und mein eigenes Sperma", sagte Jackson über die Zeugung des kleinen Prince Michael II. "Sie kennt mich nicht und ich kenne sie nicht." Im Verlauf des Interview mit dem Journalisten Martin Bashir erklärte er dagegen später, er habe zum Zeitpunkt der Zeugung des Kindes eine Beziehung zu dessen Mutter gehabt.

Im November hatte Jackson weltweit für Empörung gesorgt, als er Prince Michael II. vom Balkon eines Berliner Hotels baumeln ließ. Der Sänger bestritt am Montag vehement, seinen Sohn damit in Gefahr gebracht zu haben. "Das würde ich meinen Kindern nie antun", sagte er.

"Ich habe nichts an meinem Gesicht verändert"

Die Fans vor seinem Fenster hätten ihm zugejubelt, darum habe er ihnen sein jüngstes Kind gezeigt. "Ihnen hat das gefallen." Während der Sendung wurden auch Bilder des fünfjährigen Prince Michael und der vierjährigen Paris gezeigt. Jackson bedeckte jedoch ihre Gesichter, weil er verhindern wolle, dass die Kinder in der Öffentlichkeit erkannt würden.

Zu seinem Aussehen befragt erklärte Jackson, er habe sich lediglich zwei Mal die Nase operieren lassen. "Das hilft mir beim Atmen, damit ich höhere Töne singen kann", sagte er. Weitere Operationen in seinem Gesicht habe es nicht gegeben. "Ich sage Ihnen die vollkommene Wahrheit", sagte er. "Ich habe nichts an meinem Gesicht verändert." In dem Interview äußerte er sich auch über seine unglückliche Kindheit. Jackson sagte zudem, dass er sich mit Peter Pan identifiziere.

Während Jackson von persönlichen Freunden wie Uri Geller für seine Offenheit gelobt wurde, reagierte die britische Publikumspresse mit Häme auf das Interview. Das Massenblatt Sun äußerte die Vermutung, die "schockierende Beichte" werde die Karriere von Jackson beenden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michael Jackson: "Ich habe nichts an meinem Gesicht verändert"

Share if you care.