Russischer Werbemarkt boomt

4. Februar 2003, 12:43
posten

Ausgaben um 51 Prozent angestiegen

Russland hat zurzeit einen der am schnellsten wachsenden Werbemärkte der Welt. Während die Werbemärkte 2002 weltweit schrumpften, verbuchte Russland ein Wachstum von mehr als 50 Prozent, berichtet das Wall Street Journal (WSJ) unter Berufung auf den Branchenverband Russian Advertising Agencies Association (RAAA). Demnach seien die Ausgaben für Werbung in Russland im vergangenen Jahr um 51 Prozent auf 2,68 Mrd. Dollar gestiegen.

Russland unter den zehn größten Werbemärkten Europas

"Russland ist nun unter den zehn größten Werbemärkten Europas", so RAAA-Präsident Wladimir Jewstafyew. Vor allem die Werbung im Fernsehen sei explodiert, um 76 Prozent auf insgesamt 900 Mio. Dollar. Getragen wird der Werbeboom von einem Wirtschaftswachstum von vier Prozent im vergangenen Jahr, begünstigt durch den hohen Ölpreis.

Getränkefirma Wimm-Bill-Dann ist der größte Werber

Dadurch sind die Werbebudgets auch bei russischen Unternehmen deutlich höher. Der größte Werber Russlands ist kein internationaler Konzern, sondern die in Moskau beheimatete Getränkefirma Wimm-Bill-Dann. 2003 prognostiziert der Marktforscher ZenithOptimedia für Russland ein weiteres Werbewachstum von 41 Prozent, der heimische Verband RAAA ist sogar noch optimistischer.

Geringe pro Kopf-Werbeausgaben
Die russische Werbewirtschaft startet jedoch von einem geringen Niveau. Pro Kopf der Bevölkerung werden laut WSJ nur 19 Dollar für Werbung ausgegeben, rund 500 Dollar sind es in den USA. Insgesamt ist der Anteil des Werbemarktes and der Gesamtwirtschaft deutlich kleiner als in entwickelten Industriestaaten. Etwa ein Fünftel der Werbeausgaben werden für relativ billige Plakat- und sonstige Außenwerbung ausgegeben. Ein im internationalen Vergleich sehr hoher Anteil. (pte)

Share if you care.