"Patriot"-Raketen in Israel abgefeuert

4. Februar 2003, 18:24
posten

Gemeinsames Manöver von israelischen und US-Truppen - Attrappen von "Scud"-Rakten dienten als Ziele

Tel Aviv - Bei einem gemeinsamen Manöver von israelischen und US-Truppen sind mehrere Abwehrraketen des Typs "Patriot" abgefeuert worden. Dies bestätigte eine israelische Armeesprecherin am Dienstag in Jerusalem. Nach Medienberichten fand das Training in der Negev-Wüste im Süden des Landes statt.

Die "Patriots" wurden auf Attrappen von "Scud"-Rakten abgefeuert. Weitere Einzelheiten teilte die Armee zunächst nicht mit. Die Sprecherin betonte, das seit zwei Wochen andauernde Manöver sei bereits vor zwei Jahren geplant worden.

Während des letzten Irak-Krieges vor zwölf Jahren waren 41 irakische Raketen auf Israel abgefeuert worden. Das "Patriot"-System war damals nicht sehr wirkungsvoll. Inzwischen ist in Israel auch das "Chez"-Raketenabwehrsystem entwickelt worden, das im Falle eines Raketenangriffs zusammen mit den "Patriots" eingesetzt werden soll. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Amerikanische Patriot-Abwehrraketen nach ihrer Stationierung in der Negev-Wüste

Share if you care.