Ryanair steigert Quartalsgewinn um 50 Prozent

4. Februar 2003, 14:50
10 Postings

Billig-Carrier hebt Gewinnprognose für das Gesamtjahr an

Dublin - Die irische Billigfluglinie Ryanair hat im abgelaufenen Quartal Gewinn und Umsatz kräftig gesteigert. Der Gewinn sei im dritten Geschäftsquartal um 50 Prozent auf 43,2 Mio. Euro gestiegen, teilte Ryanair am Dienstag mit. Die meisten Analysten hatten im Schnitt lediglich mit rund 40 Mio. Euro gerechnet. Der Umsatz kletterte um 37 Prozent auf 185,90 Mio. Euro.

Prognosen angehoben

Ryanair-Chef Michael O'Leary hob zudem die Nettogewinn-Prognose für das Gesamtjahr 2002/03 (per Ende März) auf 235 Mio. Euro von bisher 230 Mio. Euro an. Der Sitzladefaktor, ein Indikator für die Auslastung von Flugzeugen, sei auf 86 Prozent von 79 Prozent im Vorjahr gestiegen, teilte Ryanair mit. Das Passagieraufkommen habe in den Monaten Oktober bis Dezember um 46 Prozent auf 3,9 Millionen zugenommen.

"Offensichtlich war der Einbruch bei den Margen weniger groß als erwartet", sagte Analyst Shane Metthews von NCB Stockbrokers in Dublin. Er verwies damit auf im Vorfeld geäußerte Sorgen, dass das Angebot von freien Sitzplätzen zur Steigerung der Passagierzahlen den Umsatz drücken könnte. Ryanair fliegt in Österreich derzeit die Flughäfen Salzburg, Graz und Klagenfurt an. (APA/Reuters)

Link
Ryanair
Share if you care.