Protest gegen Hinrichtung

3. Februar 2003, 20:25
2 Postings

Britischer Strafgefangener sei schuldlos

London - Die geplante Hinrichtung eines britischen Strafgefangenen im US-Bundesstaat Texas stößt in Großbritannien auf Kritik. Neue Beweise legten nahe, dass der Mann schuldlos sei, sagte der britische Parlamentarier John Gummer am Montag in London. Der Häftling John "Jackie" Elliott war vor 15 Jahren wegen Vergewaltigung und Mordes einer 18-Jährigen zum Tode verurteilt worden. Die Hinrichtung ist für Dienstag geplant. Gummer sprach von einem unfairen Gerichtsverfahren. Erst vor wenigen Tagen sei ein neuer Zeuge aufgetaucht, dieser schreibe den Mord einem der Mitangeklagten Elliotts zu, der im Prozess gegen ihn ausgesagt und ein milderes Urteil erhalten hatte. (DER STANDARD, Printausgabe 04.02.2003)

Share if you care.