"Stolpersteine" am Weg zur Fußball-EM

4. Februar 2003, 21:00
2 Postings

Vorbereitungen für Europameisterschaft 2008 - Arbeitsgruppe für U2 und Verkehr - Mit Grafik: Ausbau der U2 bis 2008

Wien - "Ich gehe davon aus, dass es bald eine Arbeitsgemeinschaft gibt, die sich mit diesen Problemen beschäftigt." Vizebürgermeister und Finanzstadtrat Sepp Rieder (SP) hofft, dass mit der Konstituierung der geplanten Arbeitsgruppe auch der Verzug beim Bau der U2 bewältigt wird. Aus dem "Problem" Bauverzug könnte ein noch viel größeres werden: Juni 2008 findet die Fußballeuropameisterschaft in Wien statt. Tausende Fans werden mit der U-Bahn ins Praterstadion anreisen wollen - vorausgesetzt, sie ist dann fertig.

Wie vom STANDARD berichtet, müssen umfangreiche Sicherheitsauflagen auch in den U-Bahn-Tunnels erfüllt werden. Das habe zu mehrmonatigen Verzögerungen bei der Planung geführt, bestätigt man seitens der Wiener Linien. Demnach wird die geplante U2-Station "Stadion" im Prater vier Monate später fertiggestellt: im April/Mai 2008. Gleich darauf, am 7. Juni, beginnt die EM. Es dürfen also keine weiteren Verzögerungen mehr passieren.

Vorerst ist für Alexander Zimmermann, den stellvertretenden Leiter des Wiener Sportamts, "der Baubeginn beim Stadion ab Mai 2003 fix". Während aber Rieder nicht unterschätzen will, dass "2008 bald da ist", sieht Zimmermann "keine Gefahr, dass es sich nicht ausgeht" mit dem U-Bahn-Bau.

Problem Praterstern

Die Arbeitsgruppe muss also bald beginnen, ein Gesamtkonzept für den Prater zu erarbeiten - betreffend U-Bahn-Bau, Verkehr, Gestaltung des Areals. Außer mit der neuen U-Bahn-Linie werden auch Tausende mit dem Auto anreisen. Ein "Stolperstein für das Gesamtprojekt: die Neugestaltung des Pratersterns", glaubt Rieder.

Dem Jubel, die EM gemeinsam mit der Schweiz abzuhalten, folgen jetzt konkrete Schritte der Umsetzung. Bernd Hiesa, Sprecher des Vorbereitungskomitees, berichtet, dass derzeit zwischen Uefa, Schweizer und Österreichischem Fußballverband über eine gemeinsame Gesellschaft verhandelt werde. Die werde sich dann um Organisation, Durchführung, Tickets und Verwertungsrechte der EM kümmern. Noch im heurigen Jahr sollen die Gesellschaft und das Budget fixiert werden. Der Kartenverkauf beginnt frühestens 2006/07. (aw/DER STANDARD, Printausgabe, 5.2.2003)

  • (Zum Vergrößern)
    grafik: der standard

    (Zum Vergrößern)

Share if you care.