Neue Chefs für Bayerische Staatsoper - Ramon Santamaria 1922-2003 Miami - Widerstand im Internet gegen Krieg London -

3. Februar 2003, 18:38
posten

München - Die Bayerische Staatsoper in München hat am Montag ihr neues Führungsteam präsentiert: Ab September 2006 fungieren Christoph Albrecht (58) als Intendant und Kent Nagano (51) als Generalmusikdirektor. Die fünf Jahre geltenden Verträge sollen demnächst unterzeichnet werden. Albrecht, langjähriger Intendant der Sächsischen Staatsoper Dresden, und Nagano, seit zwei Jahren Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, treten die Nachfolge von Intendant Peter Jonas und Generalmusikdirektor Zubin Mehta an, die ihre Verträge nicht verlängern wollten. Albrecht verlässt die Semper-Oper mit Saisonende; bis zu seinem Wechsel an die Staatsoper wird er die Bayerische Theaterakademie in München leiten. Nagano will auch weiterhin das Symphonie-Orchester leiten. Die Doppelfunktion stellt für Kunstminister Hans Zehetmair (CSU) kein Problem dar. (dpa)


Ramon Santamaria 1922-2003 Miami

- Der Jazzmusiker und Grammypreisträger Ramon "Mongo" Santamaria starb am Samstag 87-jährig in Miami. Der gebürtige Kubaner emigrierte in den 50er Jahren in die USA und verbuchte bereits 1963 mit seiner Aufnahme des Herbie-Hancock-Songs Watermelon Man seinen ersten Hit. Bekannt war er für seine Fusion von Rhythm and Blues mit Jazz und Conga-Rhythmen. (Reuters)


Widerstand im Internet gegen Krieg London -

Mit der Initiative the wartime-project versuchen Netzkünstler aus aller Welt, das Grauen des Krieges sichtbar zu machen. Über 80 Künstler haben sich bereits an dem von Andrew Forbes initiierten Online-Projekt http:// offline.area3.net/wartime zum friedlichen Widerstand gegen kriegerische Auseinandersetzungen beteiligt. (APA)

Share if you care.