Fast 5.000 Vögel von Öl aus "Tricolor" verschmutzt

3. Februar 2003, 15:55
posten

Nur die Hälfte lebend geborgen

Brüssel - Fast 5.000 ölverschmutzte Seevögel haben Naturschützer in den vergangenen zehn Tagen an Belgiens Küste gezählt. Nach dem Auslaufen der Tanks des gesunkenen Autofrachters "Tricolor" habe nur etwas mehr als die Hälfte der gefundenen Tiere lebend geborgen werden können, teilte der Königliche Vogelschutzbund am Montag in Belgien mit.

Am Wochenende hätten die Helfer fast nur noch tote Vögel gefunden, doch sei die Zahl der angeschwemmten Tiere zuletzt deutlich gesunken. Die Fachleute schätzen aber, dass nur zehn bis zwanzig Prozent der Vögel mit verschmutztem Gefieder die Küste erreichen.

Der norwegische Autofrachter "Tricolor" war am 14. Dezember nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Schiff rund dreißig Kilometer vor dem französischen Hafen Dünkirchen gesunken. Seither rammten zwei weitere Schiffe das Wrack, das bei Ebbe knapp über den Meeresspiegel ragt. Bei Vorbereitungen zu Bergung der "Tricolor" waren Ende Jänner mehrere Tonnen Treibstoff aus dem Tank des Schiffes entwichen und hatten Strände an der französischen, belgischen und niederländischen Nordseeküste verseucht. (APA/dpa)

Share if you care.