UNO-Inspektoren finden Rakete und Gefechtskopf

3. Februar 2003, 15:48
4 Postings

Kontrollore durchsuchten zwölf Anlagen im Irak

Bagdad - Die UNO-Waffenkontrollore haben nach Angaben der irakischen Führung am Montag in einer Fabrik bei Bagdad eine Trägerrakete und einen Gefechtskopf entdeckt. Die für die Zusammenarbeit mit den Inspektoren zuständige Behörde teilte mit, sowohl die Rakete als auch der Gefechtskopf gehörten zu einer irakischen Adaption der sowjetischen Kurzstreckenrakete "Luna", die eine Reichweite von 70 Kilometern habe.

Der Irak darf nach den Auflagen der Vereinten Nationen nur Raketen mit einer Reichweite von bis zu 150 Kilometern besitzen. Von der UNO-Waffenkontrollkommission (UNMOVIC) gab es zunächst keine Stellungnahme zu dem Fund in der El-Nidha-Fabrik, die zum Rüstungsministerium gehört.

Die Behörde erklärte weiter, es handele sich um "beschädigte und zurückgelassene" Raketenteile. Insgesamt durchsuchten die Experten der UNMOVIC und der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) am Montag zwölf Anlagen und Einrichtungen im Irak, darunter fünf Standorte des irakischen Raketenprogramms. (APA/dpa)

Share if you care.