Bures: "Schön langsam wird es lächerlich"

3. Februar 2003, 14:07
3 Postings

SPÖ-Bundesgeschäftsführerin appelliert an ÖVP, nicht weiter nach Ausreden zu suchen

Wien - "Schön langsam lächerlich" werden für SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures "die ständigen Versuche von ÖVP-Politikern, Aussagen der SPÖ umzuinterpretieren, Ausreden zu suchen und an einem Ausstiegsszenario zu basteln". Wenn die ÖVP an einer stabilen Reformregierung mit der SPÖ nicht interessiert sei, solle sie es endlich sagen, so Bures am Montag in einer Aussendung in Richtung ÖVP-Vize Elisabeth Gehrer.

Die Bevölkerung habe vom endlosen Taktieren genug und erwarte sich zu Recht endlich Klarheit. Schließlich werde de facto seit Mitte Juli des Vorjahres nicht mehr regiert, sondern nur mehr verwaltet: Nach der Sommerpause habe sich die FPÖ-Regierungsmannschaft aufgelöst, "dann kam der Wahlkampf und seit 25. November sondiert Schüssel". Die SPÖ habe hingegen mit ihren zwölf Initiativen für Österreich ihre Bereitschaft und Kompetenz, die großen Herausforderungen des Landes zu lösen, dokumentiert, so Bures. (APA)

Share if you care.