KLM legt Streit mit Alitalia durch Millionenzahlung bei

3. Februar 2003, 12:50
posten

Nach fast drei Jahren - KLM zahlt 171,5 Millionen Euro Strafe an Alitalia

Mailand - Nach fast drei Jahren hat die niederländische Fluggesellschaft KLM ihren Streit mit dem Ex-Partner Alitalia durch die Zahlung einer Millionenstrafe beigelegt. Wie Alitalia am Montag mitteilte, zahlt KLM nach einer Schiedsentscheidung für den Bruch der Allianz beider Gesellschaften eine Strafe von 171,5 Mio. Euro an die Italiener.

Damit werde dem Rechtsstreit beider Airlines ein Ende gesetzt. KLM hatte das Bündnis mit Alitalia im April 2000 platzen lassen, nachdem sich die Partner wegen der unsicheren Zukunft des Flughafens Malpensa und der zögerlichen Alitalia-Privatisierung überworfen hatten. Zu dieser Zeit führte KLM zudem Fusionsgespräche mit British Airways, die allerdings im September 2000 scheiterten.

Mit dem Betrag von 171,5 Mio. Euro liegt die Strafe deutlich unter den ursprünglichen Forderungen von Alitalia. Die Italiener hatten zunächst einen Schadenersatz von 250 Mio. Euro verlangt. Außerdem wollte Alitalia 100 Mio. Euro nicht zurückzahlen, die von den Niederländern in den Ausbau des Mailänder Flughafens gesteckt wurden.(APA)

Link

KLM

Share if you care.