Jazz-Musiker Ramon "Mongo" Santamaria ist tot

3. Februar 2003, 12:46
posten

Der 85-jährige wurde für seine Conga-Rhythmen bekannt

Miami - Der Jazzmusiker Ramon "Mongo" Santamaria ist im Alter von 85 Jahren in Miami im US-Bundesstaat Florida gestorben. Der für seine Conga-Rhythmen bekannte Schlagzeuger und Bandleader hatte 1963 mit seiner Aufnahme des Herbie-Hancock-Songs "Watermelon Man" einen ersten Hit. Santamaria sei am Samstag in einem Krankenhaus gestorben, teilte die Klinik am Sonntag mit.

Santamaria wurde auf Kuba geboren und ging in den 50er Jahren nach New York. Der Musiker schrieb mit "Afro Blue" einen Standardtitel des Jazz, den unter anderem die Jazz-Größen Count Basie und Dizzy Gillespie spielten. In seiner fast 40 Jahre langer Karriere nahm Santamaria unzählige Alben auf, bei denen er Rhythm and Blues mit Jazz und Conga-Rhythmen mischte. Für sein Album "Amancer" bekam er 1977 einen Grammy. (APA/Reuters)

Share if you care.