Powell: "USA werden Husseins Täuschung der UNO belegen"

3. Februar 2003, 12:13
6 Postings

Weitere Konsultationen mit Verbündeten folgen

New York - Die USA werden nach den Worten von Außenminister Colin Powell beweisen, dass der irakische Präsident Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen versteckt. Er werde am Mittwoch dem UNO-Sicherheitsrat in New York Geheimdienstinformationen vorlegen, die das Muster der irakischen Täuschungen beim Umgang mit den UNO-Waffeninspektoren bewiesen, schrieb Powell in einem Kommentar für das "Wall Street Journal" (Montagausgabe). Die Beweise würden bestätigen, dass die UNO-Inspektoren "nicht die Kooperation erhalten, die sie brauchen, dass ihre Anfragen blockiert werden, und dass ihre Fragen unbeantwortet bleiben werden."

"Wir werden Belege vorlegen, die die Waffenprogramme betreffen, um deren Verbergen der Irak sich so sehr bemüht", schrieb Powell weiter. Die USA würden zeigen, dass "Saddam Beweismaterial für seine Massenvernichtungswaffen zurückhält, während er die Waffen selbst schützt."

Die Welt müsse erkennen, dass der Irak den in der UNO-Resolution 1441 formulierten Willen der Staatengemeinschaft nicht erfüllt, schrieb Powell. In der Resolution des Sicherheitsrates wird der Irak aufgefordert, atomare, biologische und chemische Waffen abzurüsten. "Die USA wollen eine friedliche Entwaffnung des Irak", so Powell weiter. "Aber wir werden nicht vor einem Krieg zurückschrecken, wenn er der einzige Weg ist, Irak seine Massenvernichtungswaffen abzunehmen." Die USA würden eine neue Runde von Konsultationen mit ihren Verbündeten beginnen. "Wir werden daran arbeiten, unsere Differenzen zu überbrücken." (APA/Reuters)

Share if you care.