Russischer Frachter gesunken

3. Februar 2003, 20:22
posten

Rettungsschiff zur Unglücksstelle unterwegs - ob Besatzung überlebte, ist nicht bekannt

Ankara - Ein russischer Frachter ist in der Nacht zum Montag vor der türkischen Küste gesunken. Ob die 14 Besatzungsmitglieder das Unglück im Schwarzen Meer rund 60 bis 70 Seemeilen vor der nordtürkischen Stadt Zonguldak überlebten, sei bisher nicht bekannt, teilte ein Sprecher des örtlichen Hafenamtes mit. Vermutlich war das Schiff wegen schlechten Wetters gekentert. (DER STANDARD, Printausgabe 04.02.2003)

Share if you care.