New York Times testet neues Werbeformat

3. Februar 2003, 11:15
posten

Halbseitige Online-Anzeige orientiert sich an Print und TV

Online-Leser der New York Times (NYT) werden ab April 2003 einige Veränderungen bei ihrer Lektüre bemerken. Zumindest hofft das Medienunternehmen auf die gesteigerte Aufmerksamkeit der Leser, wenn sich die Erscheinung der Online-Ausgabe an das Layout von Printmedien annähert. Halbseitige Werbeformate sollen dann an der rechten Seite dem Text entlang zu sehen sein, berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Die bisher auf der linken Seite platzierte Navigation wandert nach oben, um Platz für die ins Auge stechende Werbung zu machen.

"Wir versuchen das Beste, was das Internet zu bieten hat, rauszuholen."

"Es ist ein nettes, großes Werbeformat", sagt Jason Krebs, Vizepräsident des Werbeverkaufs bei NYTimes.com. "Wir versuchen das Beste, was das Internet zu bieten hat, rauszuholen." Derzeit werden die neuen Formate gemeinsam mit Lesern getestet. Bei der Entwicklung habe man sich nicht nur an Printformaten orientiert, sondern auch an TV-Werbespots. Krebs ist der Überzeugung, dass die Werbung die Leser nicht stören wird. Diese wollten nur nicht durch Werbung unterbrochen werden, so Krebs.

Einige Kunden

Es gäbe auch schon einige Kunden für das neue Format, so Krebs. Laut Angaben von New York Times Digital, der Internetsparte der NYT, sind die Werbeverkäufe im vierten Quartal des vergangenen Jahres um 19 Prozent auf 19,7 Mio. Dollar gestiegen. Grund dafür sei das Internesse der Werber an den neuen Formaten. Die NYT hat schon bisher relativ aggressiv mit neuen Online-Werbeformaten experimentiert. Größere Online-Werbeformate haben sich seit ihrer Einführung vor rund zwei Jahren gegenüber den klassischen Bannerformaten etablieren können. (pte)

Share if you care.