Sharon trifft Mitzna

3. Februar 2003, 10:46
posten

Israelischer Präsident nimmt Konsultationen mit Parteien auf

Jerusalem - Der israelische Staatspräsident Moshe Katzav hat heute, Montag, Konsultationen mit den Parteiführern zur Bildung einer neuen Regierung aufgenommen. Er empfing am Morgen Vertreter des Likud-Blocks von Ministerpräsident Ariel Sharon. Likud war bei der Knesset-Wahl am 28. Jänner stärkste Fraktion geworden war. Katzav muss Beratungen mit allen im Parlament vertretenen Parteien führen, bevor er Sharon offiziell mit der Regierungsbildung beauftragen kann. Likud verfügt nun über 38 der 120 Sitze in der Knesset. Der rechte Block hat insgesamt 69 Mandate.

Sharon traf unterdessen mit dem Vorsitzenden der Arbeiterpartei, Amram Mitzna, zusammen. Der Premier strebt eine möglichst breite Koalition mit Beteiligung der Arbeiterpartei an. Es wird jedoch damit gerechnet, dass Mitzna den angebotenen Eintritt in die Regierung zurückweist. Mitzna erklärte laut Medienberichten, es gebe "keine Chance" für eine Koalition seiner Partei mit Sharon. Dieser hatte am vergangenen Mittwoch gedroht, notfalls wieder Neuwahlen herbeizuführen, falls die Arbeiterpartei die Mitarbeit verweigere. Mitzna hatte betont, die Arbeiterpartei werde Sharon nicht als "Feigenblatt" dienen. (APA/dpa)

Share if you care.