Kovats weiter auf Shopping-Tour

3. Februar 2003, 10:27
posten

ATB kauft Vorarlberger Thien-Gruppe

Graz - Der steirische Motorenhersteller ATB Antriebstechnik hat 90 Prozent der Anteile an den Vorarlberger Unternehmen Thien E-Motoren GmbH und Thien Electronic GmbH erworben. Wie ATB am Montag in einer Presseinformation mitteilte, gilt der Kauf rückwirkend mit Anfang Jänner 2003. Die Thien-Gruppe wird künftig unter dem Namen ATB Antriebssysteme Thien firmieren. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die börsenotierte ATB setzt damit ihre unter dem neuen Eigentümer Mirko Kovats begonnene Einkaufspolitik fort: Künftig will man stärker am Automobilmarkt reüssieren.

Die Thien E-Motoren GmbH zählt laut ATB "seit über 50 Jahren zu den führenden Herstellern" von Sondermotoren und Antriebslösungen. Die Firma ist gemeinsam mit der 2001 gegründeten Thien Electronic GmbH auf die Entwicklung und Produktion von innovativen elektronischen Antriebssystemen spezialisiert. Die aus Motor und Elektronik bestehenden Systeme werden in der Maschinenbau-, Werkzeug- und der Automobilindustrie eingesetzt.

Thien zufrieden

Bei Thien ist man mit der Übernahme zufrieden. "Wir haben uns als OEM-Entwicklungspartner und Kleinserienproduzent im Bereich elektronischer Sondermotoren erfolgreich positioniert", erklärte der geschäftsführende Gesellschafter von Thien, Kurt Rauber. Man könne nun auch Großserien aus einer Hand anbieten.

"Diese Akquisition stellt im Geschäftsbereich Industriemotoren eine wichtige strategische Ergänzung zu unseren bestehenden elektrischen Antriebssystemen dar", so ATB-Vorstandschef Mirko Kovats zur Übernahme. Mit den beiden Akquisitionen soll der Aufbau einer "europäischen Motorengruppe" erreicht werden. Bereits im Dezember war die deutsche Möller Antriebstechnik übernommen worden. "Mit der Theingruppe können wir deren Kleinserienproduktion und deren erfolgreicher Entwicklungsarbeit mit unserer Großserienkompetenz kombinieren", so Kovats, "besonders im Bereich innovativer Fahrzeugkonzepte". Das werde die Automobilbranche als bedeutenden Absatzmarkt erschließen.

Die Thien-Gruppe setzte 2002 rund 10 Mio. Euro um, wobei der Exportanteil - vor allem im deutschsprachigen Raum - bei rund 50 Prozent lag. Zu den Kunden gehören u.a. Magna, DaimlerChrysler, Iveco, Hilti, ABB, Knorr, General Motors (GM) und Volkswagen (VW). ATB beschäftigt im steirischen Spielberg rund 650 Mitarbeiter und erzielte 2001 einen Umsatz von 86,17 Mio. Euro.(APA)

Link

ATB

Share if you care.