Ende der Neutralität

2. Februar 2003, 19:38
posten

Mit ein paar Dutzend Gendarmen mehr wird Paris dem Friedensplan für Côte d'Ivoire keine Geltung verschaffen können - ein Kommentar von Markus Bernath

Ein wenig Verstärkung der französischen Präsenz durch die Gendarmerie hat der Pariser Außenminister Dominique de Villepin den Konfliktparteien in der ehemaligen Kolonie Côte d'Ivoire angedroht und damit vor allem die 16.000 in der Wirtschaftsmetropole Abidjan lebenden Franzosen beruhigen wollen. Das war vor dem Wochenende. Doch nach den bisher größten antifranzösischen Demonstrationen und dem neuerlichen Scheitern der westafrikanischen Staatschefs, die ihrem Kollegen Laurent Gbagbo ins Gewissen reden wollten, hat sich das Blatt gewendet. Mit ein paar Dutzend Gendarmen mehr wird Paris dem Friedensplan für Côte d'Ivoire keine Geltung verschaffen können.

Die massive Aufstockung der derzeit 2500 französischen Soldaten an der Waffenstillstandslinie im Land wird vielmehr unausweichlich. Mehr noch: Frankreich muss wohl tun, was es seit Beginn der Rebellion vor vier Monaten vermeiden wollte - Partei ergreifen. Nicht nur, weil die Regelung einer solchen Regionalkrise in einer der letzten außenpolitischen Bastionen Frankreichs eine Prestigesache ist; noch dazu im Vorfeld eines drohenden Irakkrieges, über den sich Staatschef Jacques Chirac noch keine endgültige Meinung gebildet hat, für den er sich in jedem Fall aber freie Hand behalten will. Doch kaum jemand außer den Franzosen kann auch realistisch gesehen den Friedensplan, den Paris mit Geschick zuvor für Côte d'Ivoire vermittelte, mit politischem und militärischem Druck durchsetzen.

Die Franzosen müssen sich allerdings mit zwei Problemen herumschlagen: den Extremisten auf beiden Seiten - der Armeeführung und einigen der Rebellen -, die das Abkommen von Marcoussis ablehnen, und dem Staatschef. Laurent Gbagbo hat sich als äußerst wechselhafter Verhandlungspartner erwiesen, der seine Wahl 2001 mit antifranzösischen Slogans bestritt und nun auf einen 42 Jahre alten Verteidigungspakt mit Paris pocht. (DER STANDARD, Print-Ausgabe vom 3.2.2003)

Share if you care.