"Meine Arbeit ist meine Ehe"

3. Februar 2008, 17:00
9 Postings

Künstlerinnen, die noch in ihren späten Jahren volle Schaffensfreude zeig(t)en, äußern sich über den Konnex Leben und Kunst

rolf haid
Bild 1 von 10

Nki de Saint Phalle
(1930 - 2002)

"Als ich mit 22 Jahren in einer 'Klappsmühle' war, entdeckte ich das schwarze Land des Wahnsinns. Nur dank der Übersetzung meiner Gefühle, Ängste, Gewaltvorstellungen, Hoffnungen in meine Arbeit konnte ich dem Wahnsinn entgehen. Ich war verdammt zu künstlerischem Ausdruck, um mich zu heilen; ich musste meinem Schicksal folgen. Ich war und bin eine Besessene!".
Share if you care.