Drei Schritte zum Liebesglück

18. Februar 2008, 19:26
22 Postings

Eine Portion Geduld, eine Brise Anpassung und ein paar Aufmerksamkeiten scheinen das Rezept für langjährige glückliche Beziehungen zu sein

Bonn - Männer scheinen doch die leichter anzupassenden Ehe-Hälften zu sein. Entgegen allen Vorurteilen ändern sie sich in langjähriger Ehe weitaus mehr nach den Wünschen ihrer Frau als dies umgekehrt der Fall ist, berichtet die Beratungszeitschrift "simplify your life".

"Nach Beobachtungen des Bostoner Soziologen Richard A. Machey werden nervige Angewohnheiten am ehesten abgelegt, wenn die PartnerInnen nicht auf große Persönlichkeitsänderungen drängen, wohl aber auf kleinere Modifikationen bestehen", berichtete Chefredakteur Werner Tiki Küstenmacher. Eine Portion Geduld ist dafür allerdings schon notwendig: Die Studie bezieht sich auf Paare, die seit über 20 Jahren zusammenleben.

Kinder versus Liebesglück

Eine andere Langzeitstudie räumt mit dem Vorurteil auf, dass Kinder eine Partnerschaft bereichern. Tatsache sei, dass zwei Drittel aller Paare in den ersten drei Babyjahren einen deutlichen Verlust an Liebesglück erleben, die Gefahr einer Scheidung sich verdoppelt. Haben die jungen Eltern diese schwierige Zeit gemeistert, empfinden sie allerdings eine deutlich festere Bindung als kinderlose Paare.

Weniger Zeit ist oft mehr

Mit Beruf, Haushalt und Kindern überlastete Paare sind oftmals der Meinung, sie müssten mehr Zeit miteinander verbringen. "Falsch", so Küstenmacher: "Das New Yorker Institut für Zeit, Arbeit und Familie hat herausgefunden: PartnerInnen, die sich in solchen Situationen auch noch mit der Planung von gemeinsamen Gesprächen oder ähnlichem befassen, geraten in noch mehr Stress." Küstenmacher rät zu mehr Qualität statt Quantität. "Drei kleine Aufmerksamkeiten am Tag, die nicht länger als eine Minute dauern müssen, können Wunder wirken." (APA)

  • Wie Liebe funktionieren könnte...
    alexander demianchuk
    Wie Liebe funktionieren könnte...
Share if you care.