ISS-Besatzung bestürzt

2. Februar 2003, 16:20
1 Posting

Russische Flugleitzentrale: Sie konnten ihre Gefühle kaum zurückhalten

Moskau - Die drei Raumfahrer auf der Internationalen Raumstation ISS trauern um ihre auf der Raumfähre umgekommenen Kollegen. Die US-Astronauten Ken Bowersox und Don Pettit hätten durch die Tragödie enge Freunde verloren, sagten Mitarbeiter der russischen Flugleitzentrale bei Moskau am Sonntag der Agentur Itar-Tass. "Sie konnten ihre Gefühle kaum zurückhalten."

Die US-Raumfahrtbehörde NASA habe die ISS-Mannschaft unter dem Kommando des Russen Nikolai Budarin wenige Stunden nach dem Unglück informiert. Amerikanische wie russische Experten gingen davon aus, dass die für März geplante Heimkehr der Crew bis Mai oder Juni verzögern werde. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Foto der ISS, aufgenommen von der Shuttle Endeavour aus.

Share if you care.