Exil-Dornbirner können via Internet Heimweh abstreifen

2. Februar 2003, 16:19
2 Postings

Steuerbare Webcam mit Blick auf Dornbirner Marktplatz

"Exil-Dornbirner" in Wien oder sonst wo auf der Welt, aber auch Gäste, die sich vor der Anreise ein Bild von der Vorarlberger Stadt Dornbirn machen wollen, können das seit Kurzem mit einem Blick ins Internet tun. Mit der Neugestaltung des Internetauftrittes der Stadt Dornbirn wurde auf dem Dach des Stadtmuseums auch eine steuerbare Webcam installiert. Weltweit kann nun das Geschehen auf dem Marktplatz verfolgt werden. So beispielsweise auch der Schneefall vom Wochenende.

Bewegung

Steuern kann die Kamera jeder, der sich einwählt - er kommt in eine auf dem Bildschirm angegebene Warteschleife, gab die Stadt am Sonntag bekannt. Registrierte Nutzer haben Vorrecht. Die Webcam ist über die Homepage der Stadt unter http://dornbirn.at erreichbar. Das Projekt wurde in Kooperation mit der HTL Rankweil realisiert.

Möglichkeiten

Der Digital-Blick über das Stadtzentrum ist seit mehreren Wochen möglich. Einzige Voraussetzung ist ein Internetanschluss. Das Internet sei immer mehr auch ein wichtiger Kontakt für Auslands-Dornbirner zu ihrer Heimatstadt. Aktuelle Bilder, die über das Web abgerufen werden können, seien auch für den Ausflugstourismus wichtig. So können sich Ravensburger das aktuelle Wetter auf dem Dornbirner Seilbahn-Hausberg "Karren" ansehen, bevor sie ins Ländle fahren.

Die Steuerung der Web-Kamera kann von jedem Benutzer durchgeführt werden. Melden sich mehrere "User" an, entsteht automatisch eine Warteschleife. Vorrang haben dabei Benutzer, die sich registrieren lassen, sie werden automatisch an die zweite Stelle der Warteliste gestellt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.