Saudischer Kronprinz stellt Wahlen zum Shura-Rat in Aussicht

2. Februar 2003, 11:54
1 Posting

Intellektuelle berichten von "konstruktiven" Gesprächen

Riad/Kairo - Der saudische Kronprinz Abdullah Ibn Abdelaziz hat gegenüber einer Gruppe von Reformern und Intellektuellen Wahlen zum Shura-Rat in Aussicht gestellt. Die Mitglieder des Gremiums, das rein beratende Funktion hat, werden bisher nicht gewählt, sondern von König Fahd selbst ernannt. Der Shura-Rat existiert seit 1993. Vorher hatte es überhaupt keine institutionalisierte Beteiligung des Volkes an den Entscheidungsprozessen des Königshauses gegeben.

Auch bei dem Gespräch des Kronprinzen, der wegen des schlechten Gesundheitszustandes des Königs de facto seit einigen Jahren die Geschicke des Königreichs lenkt, wurde betont, politische Reformen seien nur im Einklang mit den Vorgaben des islamischen Rechts ("Scharia") möglich. Wie die saudische Zeitung "Arab News" am Sonntag berichtete, sprachen die beteiligten Intellektuellen von "konstruktiven" Gesprächen. Vor allem die USA dringen seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001, an denen 15 saudische Staatsbürger beteiligt waren, auf demokratische Reformen in dem islamisch-konservativen Königreich. (APA/dpa)

Share if you care.