Alliierte Spezialkräfte spionierten irakische Ziele aus

1. Februar 2003, 15:13
3 Postings

Verdeckte Mission auf irakischem Staatsgebiet

London - Spezialkräfte der britischen und amerikanischen Armee haben einem Zeitungsbericht zufolge in einer Mission auf irakischem Staatsgebiet mehrere mögliche Angriffsziele für einen Krieg ausgekundschaftet. Mehr als 70 Soldaten der US-Anti-Terror-Truppe "Delta Force" sowie 35 Agenten des britischen "Special Air Service" (SAS) hätten in der westirakischen Wüste in einem sechstägigen Einsatz die Positionen von Abschussrampen für Scud-Raketen überprüft, berichtete die Londoner Zeitung "Daily Telegraph" am Samstag unter Berufung auf Verteidigungsexperten. Dabei habe es sich in der aktuellen Krise um den ersten Einsatz alliierter Streitkräfte auf irakisch kontrolliertem Boden gehandelt. Den genauen Zeitraum der Mission nannte das Blatt nicht.

Den Angaben zufolge flogen die Elitekräfte mit doppelrotorigen Hubschraubern vom Typ "Chinook" von Jordanien aus in den Irak ein. Laut "Daily Telegraph" wurde der Einsatz erst möglich, nachdem britische und amerikanische Kampfflugzeuge einen Kommandoposten der irakischen Flugabwehr zerstörten, um einen überwachungsfreien Luftkorridor zu schaffen. (APA)

Share if you care.