Der Sternenhimmel im Februar

1. Februar 2003, 09:00
2 Postings

Kometendämmerung: 2002 V1 mit freiem Auge sichtbar

Im Februar verlängert sich die Dauer der lichten Tage von 9h 30' auf 10h 57'. Die Dämmerungsdauer sinkt von 1h 48' auf 1h 44'. Am 20. Februar um 3 MEZ steht die Sonne am Anfang des Tierkreiszwölftels Fische.

Der Mond erreicht das Erste Viertel am 9., steht am 11. nahe Saturn und am 15. nahe Jupiter. Der Vollmond tritt am 17. ein und Letztes Viertel ist am 23. Bei Mars steht der Mond am 25. und bei Venus am 27. Die zarte Altlichtsichel zeigt sich am 28. tief in der Morgendämmerung nahe SO. Neumond ist am 3. März.

Merkur finden wir bis 9. tief in der Morgendämmerung zwischen OSO und SO, Venus morgens niedrig nahe SO und Mars steht morgens niedrig im SO. Jupiter leuchtet abends zwischen ONO und OSO und Saturn steht abends hoch zwischen SO und S.

Der Komet 2002 V1 Near ist bis Mitte Februar niedrig in der Abenddämmerung zwischen WSW und W im Fernglas und mit freiem Auge sichtbar, in Ostösterreich am günstigsten um 18 Uhr, im Westen 20 Minuten später.

Am 7., 8. und 9. gibt es um 1745 im Freiluftplanetarium Wien Mauer - nur bei klarem Himmel! - Kometenabende und am 15. um 2015 einen Sternenabend, der bei Schlechtwetter in der Wotrubakirche stattfindet. Bitte Fernglas und Taschenlampe mitnehmen. Treffpunkt: Aufgang zur Kirche, Wien 23. Teilnahme frei. (Hermann Mucke/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1./2. 2. 2003)

Näheres: Tel. unter 01 / 889 35 41 oder beim Astronomischen Büro
Share if you care.