Die Liste der Unterzeichnenden wird länger

3. Februar 2003, 12:04
3 Postings

Deutsche Künstler-Initiative "Aktion für mehr Demokratie" will den Irak-Krieg verhindern

Berlin - Von Carl Amery über Günter Grass und Wolfgang Rihm bis Tomi Ungerer: Die Liste der Unterzeichner, die sich dem Aufruf deutscher und französischer Künstler zur Verhinderung eines Irak-Krieges angeschlossen haben, wird immer länger. Wie die von dem Grafiker Klaus Staeck initiierte "Aktion für mehr Demokratie" am Freitag mitteilte, schlossen sich bisher 170 zumeist prominente Persönlichkeiten dem Appell mit der Überschrift "Verhindern wir einen völkerrechtswidrigen Krieg!" an.

Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem die Schriftsteller Günter Grass, Peter Härtling, Christoph Hein, Walter Jens, Peter Rühmkorf, Carola Stern, Christa Wolf, Erich Loest und der deutsche PEN-Präsident Johano Strasser, ferner die Regisseure Jürgen Flimm, Reinhard Hauff, Peter Lilienthal, Harry Kupfer, Kurt Maetzig und Michael Verhoeven, die Komponisten Wolfgang Rihm und Aribert Reimann, der Historiker Hans Mommsen, der Philosoph Oskar Negt sowie die Schauspieler Senta Berger, Will Quadflieg, Otto Sander, Gisela May und Hannelore Elsner.

Bereits am 20. Jänner hatten sich deutsche Künstler und Schriftsteller mit dem deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) getroffen und ihm ihre Unterstützung zu seinem "Nein" gegen eine Beteiligung an einem Irak-Krieg zugesagt. Gleichzeitig baten Sie den Kanzler, gemeinsam mit den Vertretern der beiden großen Kirchen in Deutschland einen Appell an die Verantwortlichen für einen möglichen Militäreinsatz im Irak zu richten. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.